Herzlich willkommen

Christlicher Gemeinde-Dienst

Wir glauben an die göttliche Inspiration und Autorität, Unfehlbarkeit und lrrtumslosigkeit der gesamten Heiligen Schrift in allen Fragen des Glaubens und Lebens sowie in allen Bereichen, die Geschichte, Natur und Geographie betreffen. Jede Form von Bibelkritik (auch sogenannte "gemäßigte" Bibelkritik) lehnen wir ab.
Mehr unter www.L-Gassmann.de
Und: www.bibelgemeinde-pforzheim.de
Und: ... weiter

 

News Christlicher Gemeinde Dienst

 RSS-Feed 2.0 abonnieren!

Sieben Vorträge über geistliche Themen in Wiesbaden

 Über das Thema "Kann man GOTT beweisen?" und weitere Themen spricht Lothar Gassmann vom 13. bis 18. September 2016 in Wiesbaden, und zwar in der EVANGELIUMS-BAPTISTEN-GEMEINDE, Dahlienweg 2, 65201 Wiesbaden, www.ebg-wiesbaden.de

Hier die Termine und Themen im Einzelnen: 
Mittwoch, 13.7. | 19:00 Uhr: Charismatische Bewegung, Geistesgaben & Zungenreden - Was sagt die Bibel dazu?
Donnerstag, 14.7. | 19:00 Uhr: Okkultismus, Esoterik & Sekten - Wo sind die Gefahren?
Freitag, 15.7. | 19:00 Uhr: Familie & Kinder in Gefahr - Was ist unsere Verantwortung für die nächste Generation?
Samstag, 16.7. | 18:00 Uhr: EVANGELISATIONSABEND:Kann man GOTT beweisen?
Sonntag, 17.7. | 10:00 Uhr: Lebendiges Christsein - Wie geht das heute?
Sonntag, 17.7. | 16:00 Uhr: Gemeinde Jesu in der Endzeit - Was kommt auf uns zu?
Sonntag, 17.7. | 18:00 Uhr: Jugendabend: Warum lässt GOTT so viel Leid
in der Welt zu?
Die Vorträge werden aufgezeichnet. Der Eintritt ist frei. Um Fürbitte wird gebeten.


7. Endzeit-Konferenz SÜD in Bad Teinach. Hier das vollständige Programm

7. Endzeit-Konferenz SÜD in Bad Teinach / Schwarzwald, 14.-18. September 2016
mit Karl-Hermann Kauffmann, Reinhold Messal, Uwe Bausch, Sascha Götte und Lothar Gassmann

Beginn um 18 Uhr mit dem Abendessen

Mittwoch, 14.9.2016:
19.30 Uhr: Reinhold Messal: Begrüßung und Gebetsgemeinschaft
20 Uhr: Lothar Gassmann: Endzeit-Beben!

Donnerstag, 15.9.2016
10 Uhr: Karl-Hermann Kauffmann: Gottes Führung in der Endzeit
16 Uhr: Fritz Springer: Kann man mit „christlicher Rockmusik“ Gott loben?
19.30 Uhr: Karl-Hermann Kauffmann: Es gibt ein „zu spät“ in der Endzeit!

Freitag, 16.9.2016:
10 Uhr: Lothar Gassmann: Die schleichende Unterwanderung: Evangelikale einst und heute
16 Uhr: Sascha Götte: Die Weissagung gegen Tyrus aus Hesekiel 26-28
19.30 Uhr: Uwe Bausch: Chaos vor der Tür! Europa und Christentum im Brennpunkt. Die entscheidenden Jahre ab 2017

Samstag, 17.9.2016
10 Uhr: Sascha Götte: Henochs vorbildlicher Glaube
14 Uhr: Uwe Bausch: Zahlen – ihre immense Bedeutung in der Endzeit. 1. Teil: Die biblische Bedeutung von Zahlen
16 Uhr: Uwe Bausch: Zahlen, 2. Teil: Die okkulte Bedeutung von Zahlen
20 Uhr: Karl-Hermann Kauffmann: Heute – vor dem Angesicht des HERRN leben in der Endzeit

Sonntag, 18.9.2016: 10 Uhr: Reinhold Messal: Die Erlösung naht! (Gottesdienst mit Abendmahl)

Endzeit-Konferenzen SÜD im Bibelheim Haus Sonnenblick,
Poststr. 25, D-75385 Bad Teinach / Schwarzwald,
Tel. 07053-92600, Fax 07053-926099, Email: HausSonnenblick@t-online.de
www.haus-sonnenblick.info


Klares Jesus-Bekenntnis gegenüber Atheisten und Muslimen - oder Anbiederung an den Islam?

Zur Zeit erleben wir ein seltsames Phänomen. Während viele geistlich tote Deutsche einfach schlafen, gehen zunehmend ausländische Christen bei uns auf die Straße und verkündigen in einer erfreulichen Klarheit, dass JESUS CHRISTUS der einzige Weg zu GOTT, dem Vater im Himmel, ist. So existieren eine Reihe von youtube-Videos, die den glühenden Einsatz z.B.von Christen aus dem syrischen, türkischen, kurdischen und aramäischen Sprachbereich auf unseren Straßen demonstrieren. Ein solches Video findet man z.B. in youtube, wenn man folgenden schönen Titel eingibt: "Evangelisation in Hannover - Straßeneinsatz in christlicher Mission: Jesus rettet!" 
Solche Einsätze werden dringend zur Nachahmung empfohlen, solane es noch möglich ist!
Gleichzeitig allerdings meinen viele Deutsche, leider auch im evangelikalen Bereich, sich immer mehr an den Islam anbiedern zu müssen. Wie wir erfuhren, wurde z.B. in einer Gemeinde der Landeskirche das Kreuz abgehängt, als man moslemische Asylanten eingeladen hat - in den Augen von Muslimen ein klares Zeichen der Unterwerfung. Der Bürgermeister von Monheim am Rhein bot Muslimen kostenloses Bauland für ihre Moschee an - ein Ereignis, von dem christliche Gemeinden, die händeringend nach Gebäuden und Bauplätzen suchen, nur träumen können. Und ein bekannter evangelikaler Referent und Autor mit Verbindung zur Evangelischen Allianz reist sogar mit dem Thema durch die Lande: "Was Christen von Muslimen lernen können". Vielleicht ist es dem Referenten und den Gemeinden, die ihn einladen, nicht bewusst, aber ein solches Thema ist in den Augen von Muslimen wiederum ein klares Zeichen der Unterwerfung, wie es etwa der weltliche französche Autor Michel Houellebecq in seinem (wegen seiner Fäkalsprache nicht empfehlenswerten) Roman "Soumission" ("Unterwerfung") drastisch zum Ausdruck bringt. 
Liebe Mitchristen, lasst uns solcher Anbiederung und Unterwerfung widerstehen und JESUS CHRISTUS in Klarheit und Wahrheit verkündigen!

Der Reformator Martin Luther hätte in der heutigen Evangelischen Kirche (EKD) keinen Platz mehr

 Spätestens jetzt würde Martin Luther aus der 68er-EKD herausgeworfen oder würde selber austreten! Wer es nicht glaubt, lese folgende Meldung aus idea online vom 27. Juni 2016:
Darin heißt es u.a.:
"Die reformatorischen Abgrenzungen gegenüber dem Islam können nicht ohne Weiteres in die Gegenwart übertragen werden. Diese Ansicht vertritt die Konferenz für Islamfragen der EKD in einem Impulspapier mit dem Titel ´Reformation und Islam`. ... Wie es darin heißt, muss das Verhältnis zwischen evangelischer Kirche und Islam neu bestimmt werden. ...  Allerdings müsse etwa mit Blick auf das ´solus Christus´ (allein Christus) gefragt werden, ´wie die darin zum Ausdruck gebrachte Exklusivität Jesu Christi in einer religiös pluralen Gesellschaft so zum Ausdruck gebracht werden kann, dass sie im Dialog nicht als anmaßend oder überheblich wahrgenommen wird`. Die reformatorische Sicht auf den Islam, besonders die Martin Luthers (1483-1546), sei aus heutiger Sicht vielfach polemisch und einseitig. Sie stehe damit ´in einer deutlichen Spannung zu gegenwärtigen dialogischen Ansätzen, die dem Selbstverständnis und der Eigenständigkeit des muslimischen Glaubenszeugnisses Respekt und Achtung entgegenbringen möchten`. 
Hierzu folgender Kommentar von unserer Seite:


... mehr

SCM: Ungute Monopolisierung im evangelikalen Verlags- und Zeitschriftenbereich

idea online meldet am 3. Juni 2016: "Die zur Stiftung Christliche Medien gehörende SCM-Verlagsgruppe (Witten) baut ihre führende Stellung im evangelischen Verlagswesen weiter aus: Sie übernimmt zum 1. Juli die Verlage Gerth Medien und adeo (Aßlar bei Wetzlar) von der Bertelsmann-Verlagsgruppe Random House (München). ...  Die Stiftung Christliche Medien ... wurde am 16. Juni 2000 mit dem Ziel gegründet, die christliche Verlags-, Medien-, und Öffentlichkeitsarbeit zu fördern. Die SCM-Verlagsgruppe mit dem SCM-Verlag (Marken Hänssler und R. Brockhaus), dem ICMedienhaus (Handel und Logistik) und SCM Bundes-Verlag (Zeitschriften und Internetportale) beschäftigt rund 300 Mitarbeiter. Das Unternehmen Gerth Medien, zu dem auch die Frauenzeitschrift ´Lydia` und adeo gehören, hat 80 Mitarbeiter."
Unsere Meinung hierzu: SCM hat hiermit nun alle großen christlichen Verlage übernommen. Außerdem erscheinen unter der Leitung von SCM (finanziert von dem Milliardär Friedhelm Loh und theologisch geleitet von Ulrich Eggers, dem Förderer der blasphemischen "Volxbibel") eine große Reihe von Zeitschriften (family, Aufatmen usw.). Die große Gefahr: Jetzt haben wir die endzeitliche Monopolisierung und Globalisierung nicht nur in der Welt, sondern weitgehend auch im evangelikalen Bereich - und das halten wir NICHT für geistlich gesund.
Gott sei Dank gibt es noch einige unabhängige kleine und größere Verlage wie CLV, Betanien, Jeremia, Samenkorn, 3L, Hirtenstimme usw., die zwar eine unterschiedliche theologische Ausrichtung haben, aber wenigstens nicht auf der ökumenisch-charismatischen Verführungs-Welle mitschwimmen. Sie befinden sich zum Teil am Existenzminimum, weil sie von den mit Millionen-Mitteln gesponserten Großverlagen der SCM-Kette mehrheitlich totgeschwiegen werden.
Bibeltreue Gläubige sollten für die Mitarbeiter in den monopolisierten Großverlagen beten und die unabhängigen Kleinverlage durch vermehrte Bestellungen bei diesen gezielt und verstärkt unterstützen.


... mehr

EUROPA-PETITION verteidigt christliche Werte! Schon über 1.000 Menschen haben unterschrieben

In einer EUROPA-PETITION, die an die Petitonsausschüsse des Europa-Parlaments und verschiedener Regierungen geschickt werden soll, wird der Schutz von Christen und christlicher Werte gefordert. So heißt es in der Petition u.a.:

 Wir treten entschieden ein für die Meinungs-, Presse-, Versammlungs-, Glaubens- und Gewissensfreiheit in Europa. Wir lehnen alle Gesetze und Maßnahmen (insbesondere Antidiskriminierungsgesetze) ab, die diese Freiheit in irgendeiner Weise beschränken.

Wir stehen zum Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland und vergleichbare Gesetze in anderen europäischen Staaten. Wir sind dankbar für die dort verankerten Freiheitsrechte und den Gottesbezug. Wir wenden uns dagegen, dass das deutsche Recht durch ein Europarecht auf atheistischer Grundlage und ohne wirkliche Freiheit der Bürgerinnen und Bürger verdrängt wird.

Wir begrüßen und unterstützen den besonderen Schutz der Ehe (Ehe zwischen einem Mann und einer Frau) und der Familie, wie er etwa in Artikel 6 des deutschen Grundgesetzes verankert ist. Wir lehnen die Auflösung dieses Schutzes durch die Gender-Ideologie (Behauptung einer grenzenlosen „Gleichheit“ einer angeblichen Vielzahl von Geschlechtern) im EU-Reformvertrag (Art. 2) ab.

Wir verteidigen den Schutz und die Würde des menschlichen Lebens von der Zeugung bis zum natürlichen Tod. Bereits das ungeborene Kind ist eine individuelle menschliche Person, ebenso der behinderte, kranke oder alte Mensch. Wir lehnen eine Unterscheidung zwischen „Mensch“ und „Person“ ab, weil jeder Mensch von der Zeugung bis zum natürlichen Tod eine durch das Gesetz zu schützende Person ist.

Wir treten dafür ein, dass Christen in Europa die gleichen Freiheitsrechte behalten wie andere Menschen, auch zur Mission und Evangelisation im öffentlichen Raum. Wir warnen vor einer Christenverfolgung in Europa unter dem Deckmantel des „Fundamentalismus“- oder „Diskriminierungs“-Vorwurfs. Wir warnen vor einer zunehmenden Islamisierung unseres Kontinents und treten ein gegen die Zulassung der Scharia in Europa. Wir setzen uns ein für die Erhaltung christlicher Werte und die Liebe zu Gott und unseren Mitmenschen.


Die Petiton kann unterzeichnet werden unter dem Link:
www.citizengo.org/de/35523-europa-petition-fuer-volksabstimmungen-deutschland-und-europa-und-gegen-bruesseler-eu

HIER der vollständige Text der Petition:



... mehr

Der Ernst der Stunde!

 Je weniger heutzutage Dachverbände biblisch klar stehen, sondern unterwandert worden sind, umso mehr brauchen wir unabhängige Gemeinden, Hausgemeinden, Untergrundgemeinden. Bereits vor Jahren ist als Beilage zu unserer Zeitschrift „Der schmale Weg“ unter der Überschrift „Ist die Hausgemeinde die Untergrundgemeinde der Zukunft?“ ein Sonderdruck von Wolfgang Lindemeyer erschienen. Vielleicht sind wir hier schon zwei Schritte voraus bei dem, was wir vielleicht erst in einigen Jahren erleiden müssen. Aber es ist gut, solange man es noch frei sagen darf, dass man sich jetzt schon darauf einstellt, was vielleicht auf uns in gar nicht so ferner Zeit zukommen könnte. Gottes Wort jedenfalls hat es vorausgesagt, dass der Glaubensabfall immer stärker wird, bis der Antichrist sich auf den Thron setzt.
Um ein Missverständnis abzuwehren: Es geht uns nicht um eine neue Denomination oder neue Freikirche, schon gar nicht um einen neuen Dachverband, sondern es geht einfach um unabhängige Hausgemeinden, die einmal zur Untergrundgemeinde werden können, wenn die Verfolgung beginnt. Denn diese Hausgemeinden sind nicht registriert, sie sind nicht kontrollierbar und erfassbar. Jedenfalls nicht so leicht, wie die registrierten Gemeinden, die in Dachverbänden organisiert sind. Ich bin überzeugt, dass es am Ende wieder so kommen wird, wie es in der Urgemeinde war. Die Gläubigen haben unter Verfolgung gelitten und versammelten sich dann in den Häusern hin und her, wie wir auch in der Heiligen Schrift über die Urchristenheit lesen.
Unabhängig heißt: unabhängig sein vom Staat, von Kirchen und Freikirchen, unabhängig sein vom Ökumenischen Rat der Kirchen, von der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen, unabhängig vom Vatikan und auch unabhängig von der Evangelischen Allianz, die ja hinter den Kulissen schon lange mit dem Weltkirchenrat und dem Vatikan zusammenarbeitet.

Acht Gründe für den Austritt aus der Evangelischen Allianz

1. Führende Leiter der Deutschen Evangelischen Allianz (DEA) haben in der Vergangenheit bibeltreue Christen verleumdet, die nicht bereit sind, bei ihrem liberalen Kurs mitzumachen.
2. Die DEA existiert nicht nach biblischem Prinzip
3. Die DEA ist so durchwachsen vom Liberalismus, dass sie wie die Römisch-Katholische und Evangelische Kirche nicht mehr reformierbar ist.
4. In der DEA ist keine Absonderung von Irrlehren oder Irrlehrern möglich
5. In der DEA werden bewusst Weizen und Unkraut vermischt
6. In der DEA zu bleiben, bewirkt eine stetige Anpassung an ihre antibiblische Bibelkritik
7. Auf welcher Seite wird die DEA wohl bei einer kommenden Christenverfolgung in Europa stehen?
8. Nicht zur DEA zu gehören, ist geistlich gesünder
Tretet aus der DEA aus, gründet unabhängige Gemeinden und Werke oder schließt Euch diesen an und haltet Euch von zweifelhaften Aktivitäten und Werken, die mit der DEA in Verbindung stehen, fern!

Zur Begründung der einzelnen Punkte siehe HIER:


... mehr

DER SCHMALE WEG Nr. 2/2016 warnt vor Malzeichen und Chip!

 DER SCHMALE WEG Nr. 2 / 2016 ist erschienen. Das Thema lautet: MALZEICHEN UND CHIP - kommt die totale Kontrolle?n Diese Ausgabe trägt aus verschiedenen aktuellen Anlässen warnenden Charakter. Auf der CeBIT (IT-Messe), die u.a. Barack Obama besuchte, wurde lautstark der in die Haut implantierbare Chip präsentiert! Im TV-Kinderkanal wird den Kindern beigebracht, wie „cool“ ein solcher Chip in der Haut sei! Als bibeltreue Christen werden wir hierdurch alarmiert! Das letzte große Thema in Offenbarung 13 ist das Malzeichen des Tieres. In Offb. 13, 18 werden wir dazu aufgefordert, den Zahlenwert der Zahl des Tieres (des Antichristen) zu berechnen. Bekanntlich wird die Zahl des Tieres als 666 angegeben.
Lesen Sie bitte weiter in der neuen Ausgabe DER SCHMALE WEG Nr. 2 / 2016, und weisen Sie möglichst viele Freunde und Bekannte darauf hin ...
Sie finden die Ausgabe unter: www.cgd-online.de > DER SCHMALE WEG

Gottes Existenz und die Wahrheit der Bibel lassen sich beweisen!

 Gott kann man beweisen! Wie kann man Gott beweisen?
Viele Menschen fragen: „Gibt es überhaupt einen Gott? Gibt es etwas, das über den Tod hinausgeht? Kann man beweisen, dass Gott existiert?“
In der Geschichte der Menschheit finden sich vielfältige Gottesbeweise. Hier möchte ich auf drei wesentliche Gottesbeweise eingehen, die unwiderlegbar sind. Beweise für die Existenz Gottes finden sich
- in der Schöpfung
- in der Erfüllung der biblischen Prophetie
- aus dem Gewissen des Menschen heraus.
Lesen Sie HIER weiter...

... mehr

Christival, Neo-Evangelikale und ein Bußruf zur Umkehr

 Im Mai 2016 fand erneut CHRISTIVAL in Deutschland statt. In begeisterten Berichten heißt es u.a.:
"Die Show ist ohrenbetäubend. Im Karlsruher Messezentrum, vor den Toren der Stadt, spielt die Outbreak Band vom Glaubenszentrum Bad Gandersheim fetzige Lobpreislieder. Die Bässe böllern gewaltig in der Magengrube und alle wollen zuhören. Geht aber nicht, mehr als 5.000 Zuhörer dürfen nicht in die Halle. Zum Glück ist in den Nachbarhallen auch was los – zeitgleich laufen im Nachtprogramm in drei weiteren Messehallen sowie in der Stadt Konzerte, Theateraufführungen, ein Poetry Slam (Dichterwettstreit) sowie ein Gottesdienst mit Jesus Freak-Veteran Martin Dreyer." (idea-online 9.5.2016).
So weit die begeisterten IDEA-Berichte über das soeben zuende gegangene Christival. Das letzte Christival, das ich besuchte, war im Jahr 2002. Aber: Bereits damals waren die Zustände so schlimm, dass ich davor warnen musste. Offenbar hat sich seither nichts gebessert.
Bitte lesen Sie HIER weiter!



... mehr

Die letzten Dämme in den "Kirchen" brechen! EKD wohin? Jetzt bibeltreue Gemeinden suchen oder gründen!

 ENDGÜLTIGER DAMMBRUCH: EVANGELISCHE LANDES“KIRCHE“ IN BADEN beschließt Traugottesdienste für gleichgeschlechtliche Paare

http://www.ekiba.de/html/aktuell/aktuell_u.html?&cataktuell=&m=5755&artikel=10106&stichwort_aktuell=&default=true

Am letzten Tag der diesjährigen Frühjahrtagung entscheiden die Synodalen in öffentlicher Plenarsitzung über eine Reihe von Eingaben und Gesetzen, unter anderem über die Beschlussvorlage zur Segnung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften. Der Hauptantrag des Hauptausschusses wurde nach langer Debatte im Plenum mit großer Mehrheit angenommen. Die Evangelische Landeskirche in Baden erkennt die Gleichwertigkeit von Liebe, Sexualität und Partnerschaft in gleich- und verschiedengeschlechtllichen Partnerschaften uneingeschränkt an und wird dies nun auch im Handeln der Kirche zum Ausdruck bringen. Konkret bedeutet dies, dass es nun auch Traugottesdienste für gleichgeschlechtliche Paare geben kann und wird.


Der Ethiker Dr. Jürgen-Burkhard Klautke schreibt in seinem Buch „HOMOSEXUALITÄT – Orientierung oder Desorientierung?“ (Lichtzeichen-Verlag) zu dieser Frage Folgendes:

Wenn die Kirche Jesu Christi ihre 2000 Jahre lang vertretene Überzeugung über Moral und Sexualität und damit auch über Homosexualität preisgibt, vielleicht in der Hoffnung, auf diese Weise die „Welt“ wenn schon nicht zu gewinnen dann doch ihr wenigstens zu imponieren, wird sie ihre eigene „Seele“ verlieren. Sie mag sich eine Zeitlang etwas besser fühlen, aber sie hat aufgehört, ihrem Herrn Jesus Christus zu folgen. Allenfalls kann sie dann noch billige Scheingnade anbieten, die in Wahrheit keine Gnade ist, sondern deren Karikatur. Denn die Kernbotschaft des Evangeliums lautet nicht, dass Gott Sünde rechtfertigt, sondern dass Gott um Christi willen Sünder rechtfertigt, die glauben.

Wenn Pfarrer homosexuelle Paare segnen und damit den Eindruck erwecken, derartige Verbindungen stünden im Prinzip mit Ehen auf gleicher Ebene, begehen sie Frevel. Dabei ist es im Kern vollkommen gleichgültig, ob sie diese Segenshandlung als öffentliche Handlung oder als private vornehmen. Wenn die Kirche es zuläßt, dass jemand in einer gottesdienstlichen Handlung gesegnet wird, über den die Heilige Schrift sagt, dass er aufgrund seines Verhaltens außerhalb des Reiches Gottes steht, tastet sie die Lehre der Apostel dermaßen unverfroren an, dass sie sich selbst gleichsam den Ast absägt, auf dem sitzt.

Christliche Verkündigung wird aber keineswegs nur deswegen homosexuelle Kontakte ablehnen, weil derartige Handlungen Ungehorsam gegen die Gebote Gottes sind, Aufstand gegen den Schöpfer und weil Menschen, die homosexuelle Handlungen begehen, nicht in das Reich Gottes eingehen können, sondern sie wird zu diesen auch deswegen Nein sagen, weil ein Akzeptieren homosexueller Praktiken für die Betroffenen keine Hilfe bedeutet und darum ihnen gegenüber auch keine Liebe darstellt.  Wie allen anderen Menschen auch, so darf auch ihm gesagt werden, dass im Namen des Herrn Jesus und durch den Geist Gottes Befreiung von seiner Bindung möglich ist (1.Kor. 6,11).

Quelle:
http://lichtzeichen-shop.com/Autor/Klautke-Dr-Juergen-B/



... mehr

  Zum News-Archiv!

Suche

Der CGD stellt sich vor

Der Christliche Gemeinde-Dienst (CGD) e.V. wurde im Jahre 2009 in Pforzheim (Deutschland) gegründet. Er ist gemeinnützig tätig, um christliche Gemeinden und Werke in Deutschland, Europa und weltweit zu fördern.

Er verfolgt laut seiner Satzung folgende Ziele:... mehr

Lukas Schriftenmission


Social-Bookmarks

bookmark in your browser bookmark at mister wong publish in twitter bookmark at del.icio.us bookmark at digg.com bookmark at furl.net bookmark at linksilo.de bookmark at reddit.com bookmark at spurl.net bookmark at technorati.com bookmark at google.com bookmark at yahoo.com bookmark at facebook.com bookmark at stumbleupon.com bookmark at propeller.com bookmark at newsvine.com bookmark at jumptags.com

Newsletter

Ihr Name

Ihre Email-Adresse

eintragen
austragen

Interner Bereich